Prof. Dr. Gerhard Wolf

Auseinandersetzung mit anderen Lehrmeinungen

Impressum  Impressum  Drucken  Drucken  Sitemap  Sitemap  
 

Grundlagenkritik der bisherigen bzw. heute "herrschenden" Rechtslehren

 

Die Verfehltheit einer Suche nach allgemeinverbindlicher "Gerechtigkeit":      

"Das Ungerechte an der Gerechtigkeit" (Rüthers)

Die Verfehltheit des Ansatzes bei irgendeiner "Idee":

Der erforderliche Verzicht auf jeden "-ismus" und jede "-ologie"

Die allgemeine Ratlosigkeit bei der Suche nach rechtlichen Grenzen staatlichen Handelns

Die Verkennung der Bedeutung der Menschenrechte

Die Selbstüberschätzung der Rechtswissenschaftler

Die Einschätzungsprärogative des Parlaments

Die Beschränkung der 'Wissenschaft' auf methodische Gründlichkeit und die Suche nach tragfähigen sachlichen Beurteilungsgrundlagen

Die Verfehltheit eines Streits um 'Weltanschauungen'

Es geht um rechtsstaatliche, d.h. gesetzlich begründete, mit den Menschenrechten vereinbare Lösungen von Einzelfällen

Die Verfehltheit eines "didaktischen" Ansatzes

Vor der Frage: "Wie sage ich es meinem Kinde" steht die Frage: "Was sage ich meinem Kinde"!

 

Notizen, Entwürfe und Streitschriften zu Einzelfragen

... zur Frage: Was ist 'Recht'?

... zu den Grundlagen der Rechtswissenschaft

... zu Juristischen Grundbegriffen

... zur Juristischen Methodenlehre

... zum Zivilrecht

... zum öffentlichen Recht

... zum Strafrecht

... zum Verfahrensrecht

... zu "künstlicher Intelligenz" und Rechtsinformatik

© 2017 | Prof. Dr. Gerhard Wolf, Europa Universität Viadrina    -   Letzte Änderung: 26.02.2017 TOP Seitenanfang

Kontakt

Prof. Dr. Gerhard Wolf
Frankfurt (Oder)
E-mail-Formular